Profil anzeigen

LN @Stormarn - Ab heute draußen ohne Maske

LN @StormarnLN @Stormarn
LN @Stormarn

Liebe Stormarnerinnen und Stormarner,
mit einem Lächeln im Gesicht spazieren Sie heute vielleicht durch die Stadt und das Besondere ist, man sieht es sogar. Denn die Maskenpflicht zumindest draußen ist erst einmal aufgehoben.
Einen fast normalen Ausflug genossen Besucherinnen und Besucher am Wochenende beim ersten Kunsthandwerkerfest nach der Corona-Krise in Barnitz. Das freute auch die Aussteller.
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten: An Schottergärten scheiden sich die Geister. In Glinde haben die Stadtvertreter jetzt ein Verbot solcher Anlagen auf den Weg gebracht. Auch in anderen Orten wird das Thema diskutiert.
Die Kriminalpolizei fahndet nach einem gewalttätigen Hundehalter aus Reinbek. Nachdem sich ein Spaziergänger in den „Oher Tannen“ bei ihm über seinen Hund beschwerte, schlug er mit der Faust zu.
Und zum Schluss lesen Sie, wie die Feuerwehr in Bünningstedt fünf Entenküken aus einem Gully rettete.
Kommen Sie gut durch diese heiße Woche.
Ihre
Corona-Update

Nach sieben Monaten: Ab Montag wieder ohne Maske durch Stormarns Innenstädte
Sinkende Inzidenz: Kliniken in Stormarn erlauben wieder Patientenbesuche
Impfen in sozialen Brennpunkten: Aktion an Bad Oldesloer Hochhäusern
Polizei

Reinbek: Hundehalter schlägt auf Spaziergänger ein
Stormarn: Betrugsskandal mit hohen Millionenschäden durch Cybertrading
286 Handys bestellt und nicht bezahlt – 41-Jähriger vor Gericht
Wohnen

Zu wenig Grün: Glinde verbietet Schottergärten
L 90: Mehrere Monate Vollsperrung zwischen Todendorf und Bargteheide
Bad Oldesloe: Kritik zum Bau von 46 Wohnungen am Stoltenrieden
Freizeit

Endlich wieder Schmuck und Handwerk im Künstlerdorf Barnitz
Bad Oldesloe: FBO fordert neuen Wanderweg an der Trave
Zum Schluss

Feuerwehr rettet fünf Entenküken aus Gully in Bünningstedt 
Nachwuchs bei den Klein Wesenberger Störchen
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.